Entspannt ins neue Schuljahr

Entspannt ins neue Schuljahr

Noch genießen wir die Sommerferien, aber in wenigen Wochen klingelt wieder der Wecker und unsere Kinder starten in ein neues Schuljahr. Wer gut vorbereitet ist, spart sich Ärger und Stress – schließlich wollen wir alle so lange wie möglich die Erholung der Sommerferien in den Alltag hineintragen, oder?

Wir haben deshalb 4 richtig gute Tipps für Euch, mit denen es sich leichter und organisierter in das neue Schuljahr starten lässt.

1.Feste Gewohnheiten erleichtern den Alltag

Auch wenn es altmodisch klingt: feste Gewohnheiten sind das A und O eines gut funktionierenden Familienlebens. Natürlich muss jede Familie selbst bestimmen, welche Regeln in den jeweiligen Tagesrhythmus passen. Hier deshalb als Anregung ein paar Ideen, die bei uns sehr gut funktionieren:

  • Hausaufgaben nach einer kurzen Pause gleich nach dem Mittagessen machen. So gibt es keine Diskussionen und der restliche Nachmittag ist frei für Verabredungen oder Aktivitäten.
  • Die Schultasche vor dem Bettgehen einräumen. Evtl. haben die Stifte schon länger keinen Spitzer mehr gesehen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür! ;-)
  • Den Frühstückstisch bereits am Abend davor decken. Auch die Teebeutel kann man bereits in die leeren Tassen legen. Das spart wertvolle Minuten und der Tag startet viel entspannter...

Bildquelle: https://www.rosyandgrey.de/fruehling-auf-der-tasse-diy-schmetterling-teebeutel/

2.Chaos vorbeugen, bevor es entsteht

Habt Ihr auch so ein kleines Chaosmonster zu Hause? Besonders Schulanfänger tun sich am Anfang noch schwer, ihre Sieben Sachen zusammen zu halten. Unsere Namenssticker in vielen tollen Designs und allen Größen helfen Euch dabei Ordnung zu halten, damit nichts verloren geht.

3.Organisation mit Washitape

Washitape ist bei uns das Allheilmittel für so ziemlich alles. Mit den bunten, wieder ablösbaren Klebestreifen aus Reispapier kann man z.B. im Familienplaner die Ferien, Geburtstage, Schularbeiten, usw. markieren (jeweils in einer bestimmten Farbe) und vor allem blitzschnell wieder ändern.

Sogar auf dem Kinderschreibtisch wird mit Washitape der richtige Winkel der Schulhefte bei Schreibanfängern markiert. Oder auch mal, wo das Mäppchen zu liegen hat. Bei uns kam es nämlich durchaus mal vor, dass das Mäppchen beim Schreiben grundsätzlich UNTER dem Heft lag… ;-)

Bildquelle: https://www.pinterest.de/pin/296745062938230611/

4. Digitale Helferlein

Wohin mit den ganzen Einkaufslisten, Erinnerungszetteln, To Do Listen?

Herumfliegende Zettel sind nicht nur nervig, sondern auch im Bedarfsfall meistens nicht da, wo man sie sucht. Gott sei Dank gibt es inzwischen einige Apps, die einem den Alltag wirklich erleichtern. Ein gemeinsamer digitaler Kalender von Mama und Papa verschafft Überblick und ist vor allem immer aktuell.

Apps für To Do Listen sind ebenfalls sehr praktisch und belohnen mit einem freundlichen *PLING*, wenn die Aufgabe abgehakt wird.

Auch den wöchentlichen Einkauf kann man per App strukturieren und sogar sekundenschnell aktualisieren, man schon unterwegs ist, aber noch ein paar Dinge auf der Liste fehlen.

Bildquelle: https://blog.adacor.com/taskverwaltung-nach-dem-kanban-prinzip_693.html

Haben Euch die Anregungen gefallen? Welche Tricks benutzt Ihr eigentlich, um den Alltag zu wuppen? Schreibt das gerne in die Kommentare – wir sind gespannt!

Recent Posts

Sicheres Bezahlen

SCHNELLE LIEFERUNG

MADE IN SWITZERLAND

Kundenmeinungen

Ungewöhnliche Verzögerung

Achtung! Aufgrund einer begrenzten Anzahl von Mitarbeitern, sind Bestellungen für Deutschland derzeit von Verzögerungen bei der Postzollkontrolle betroffen. Wir sind in Abklärung, hier eine Lösung zur Verbesserung zu finden. Wir bedauern diese Unannehmlichkeit, die sich unserer Kontrolle entzieht, und danken Ihnen für Ihre Geduld.