Memories in a Jar | Wir konservieren gemeinsam unsere schönsten Momente

Memories in a Jar | Wir konservieren gemeinsam unsere schönsten Momente

Wie heißt es so schön? „Collect moments, not things“. Meist sind es doch die kleinen Momente im Leben, die sich so wunderbar anfühlen: der Moment, wenn die erste Welle des Sommers die Zehen kitzelt. Ein „Mama, ich hab dich lieb“. Und doch sind es gerade diese kleinen Kostbarkeiten, die so schnell wieder vergessen sind.

Erinnerungsgläser in verschiedenen Pastellfarben für die ganze Familie. Kinderleicht aus übrigen Marmeladengläsern gebastelt.

Doch das wird jetzt anders! Ab jetzt gibt es nämlich einen Ort, an dem all diese schönen Momente gesammelt werden. Dafür braucht Ihr:

• Baby- oder Marmeladengläser

• Akrylfarben

• evtl. Gießmedium (Um zu feste Akrylfarben bei Bedarf zu verflüssigen, ohne dass die Deckkraft leidet - bekommt man im Bastelladen oder Künstlerbedarf)

• selbstklebende Punkte in verschiedenen Größen

• schwarze und weiße Lackstifte

• weißen Fotokarton

• Basteldraht

Personalisierte Namensaufkleber

Personalisierbare Namensetiketten von StickerKid. Perfekt für die Schule oder den Kindergarten. Auch für Bastelideen geeignet, um alles zu markieren.

Schritt 1: Bereitet Eure individuellen Erinnerungsgläser vor

Zuerst wird die Farbe Eurer Wahl mit dem Gießmedium vermischt, so wird die Akrylfarbe flüssiger ohne zu verdünnen oder transparent zu werden. Auch Risse beim Trocknen werden dadurch vermieden.

Die Farbe wird nun in Eurem Glas kräftig geschüttelt (Deckel nicht vergessen!), damit sich alles schön gleichmäßig verteilt. Dadurch, dass die Farbe nur innen aufgetragen wird, ergibt sich ein toller, glänzender Effekt, der gleich viel hochwertiger aussieht als wenn man mit einem Pinsel oder Schwamm die Farbe außen auftragen würde.

Erinnerungsgläsern sind sehr leicht selbst gebastelt: einfach etwas Farbe im Marmeladenglas verteilen, schütteln und austropfen lassen.

Sobald die Farbe aus dem Marmeladenglas getropft und getrocknet ist, kann jedes Familienmitglied das eigene Erinnerungsglas gestalten und personalisieren.

Die restliche Farbe darf nun auf einem Stück Küchenkrepp-Papier abtropfen und anschließend trocknen. Rechnet dafür ca. 24 Stunden ein.

Jedes Familienmitglied hat eigene Lieblingsfarben: so lassen sich die Erinnerungsgläser voneinander unterscheiden. So können selbst Kinder im Kindergartenalter ihr eignes Erinnerungsglas erkennen.

Schritt 2: Gestaltet Eure Erinnerungsorte ganz nach Eurem Geschmack

Nun kommen die Gesichter im angesagten Kawaii-Stil dran. Damit alles schön gleichmäßig wird, verwendet Ihr am besten für die Augen selbstklebende Punkte. Meine haben ca. einen Durchmesser von 1,5 cm und wurden mit einem schwarzen und weißen Lackstift bemalt. Mit diesen Stiften kann man auch gleich Mund, Nase und Bäckchen dirket auf das Glas auftragen.

Basteln im Kawaii-Stil ist momentan total im Trend. In Kombination mit frischen Pastelfarben werden die Erinnerungsgläser zum Hingucker.

Schritt 3: Verleiht Euren Gläsern eine persönliche Note

Euer Erinnerungsglas ist jetzt fast fertig! Wer es noch persönlicher gestalten möchte, schneidet aus Fotokarton eine Gedankenwolke aus und verziert diese mit einem hübschen Namensaufkleber.

Damit sie auch schön schwebt, wird Basteldraht am Glasrand befestigt und die Wolke zusammen mit ein paar Klebepunkten daran geklebt. Sieht das nicht süß aus? Übrigens: wenn man die Gläser herum trägt (so wie es meine Jungs derzeit gerne tun), wippt die Gedankenwolke lustig mit. :)

Schöne Momente und Erinnerungen können nun auf kleinen Zetteln festgehalten werden. Kleine Kinder können schöne Momente auch in Bildern darstellen.

Neben verschiedenen Farben können Erinnerungsgläser auch mit Namensetiketten von StickerKid markiert werden: so wird nichts mehr vertauscht.

Ein schöne Idee ist es auch, an Silvester oder zum Neujahrsfrühstück diese schönen Momente zusammen Revue passieren zu lassen. Vielleicht wird es ja auch eine neue Tradition bei Euch zu Hause?

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Recent Posts

Sicheres Bezahlen

SCHNELLE LIEFERUNG

MADE IN SWITZERLAND

Kundenmeinungen

Ungewöhnliche Verzögerung

Achtung! Aufgrund einer begrenzten Anzahl von Mitarbeitern, sind Bestellungen für Deutschland derzeit von Verzögerungen bei der Postzollkontrolle betroffen. Wir sind in Abklärung, hier eine Lösung zur Verbesserung zu finden. Wir bedauern diese Unannehmlichkeit, die sich unserer Kontrolle entzieht, und danken Ihnen für Ihre Geduld.